Outdoorpartner Jennersdorf
                                                              [Home]                  Anmelden

Outdoorpartner.at ist ein nŘtzliches Potral fŘr das Auffinden von passenden Outdoorpartnern. Sie k÷nnen in "Jennersdorf" suchen, eine Mitgliederkarte mit der genauen Lage ist vorhanden.

Jennersdorf: Gemeinde: Jennersdorf
Bundesland: Burgenland
politischer Bezirk: Jennersdorf (JE)
PLZ: 8380
Seeh├Âhe: 242
Gemeindefl├Ąche: 37.92 km2
Bergh├╝tte: H├╝tte Harterberg Jennersdorf
Bergh├╝tte: H├╝tte Hobischberg Jennersdorf
Bergh├╝tte: H├╝tte Schaufelberg Jennersdorf
Bergh├╝tte: H├╝tte Am Tafelberg Jennersdorf
Bergh├╝tte: H├╝tte Steinberg Jennersdorf

S├╝d├Âstliches Flach- und H├╝gelland: S├╝dburgenl├Ąndisches Obstbaugebiet Jennersdorf

+++++++++ Subdomain-SEE START +++++++++

"Jennersdorf" Infos: (1)
*Link* (2)
Error: Table 'webx102db1.seensubdomain' doesn't exist
"Gemeinden am Jennersdorf": (3)
*Link* (4)
Badeplatz (5)

+++++++++ Subdomain-SEE END +++++++++

Gew├Ąsser Jennersdorf:
Seen:

Bach, Flu├č, Teich, Quelle:

Info/Platz:
andere Gemeinden:
M├╝hldorf Outdoorpartner
Niederthalheim Outdoorpartner
Enzenreith Outdoorpartner
Grafenstein Outdoorpartner
Zeltweg Outdoorpartner


empfohlene Webseiten:

Katastralgemeinden von Jennersdorf:
Katastergemeinde (KG):
Henndorf im Burgenland
Henndorf im Burgenland
Katastralgemeindenummer 31110 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 10504 (PG-Nr.)
Postleitzahl 8380 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:8282
Bundesland Burgenland
Bezirksgericht Jennersdorf
BG-Code 1051

Katastergemeinde (KG):
Rax
Rax
Katastralgemeindenummer 31123 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 10504 (PG-Nr.)
Postleitzahl 8380 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:8282
Bundesland Burgenland
Bezirksgericht Jennersdorf
BG-Code 1051

Katastergemeinde (KG):
Grieselstein
Grieselstein
Katastralgemeindenummer 31107 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 10504 (PG-Nr.)
Postleitzahl 8380 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:8282
Bundesland Burgenland
Bezirksgericht Jennersdorf
BG-Code 1051

Katastergemeinde (KG):
Jennersdorf
Jennersdorf
Katastralgemeindenummer 31111 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 10504 (PG-Nr.)
Postleitzahl 8380 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:8282
Bundesland Burgenland
Bezirksgericht Jennersdorf
BG-Code 1051

Ortschaft:
Henndorf im Burgenland Jennersdorf
Jennersdorf Jennersdorf
Rax Jennersdorf
Grieselstein Jennersdorf



Siedlungen:
Henndorf im Burgenland,
Rax-Bergen,
Harterberg,
Laritzgraben,
Grieselgraben,


Jennersdorf.Geschichte.

erfolgte 1187 in einer Bulle Papst Urbans III.. Der Name leitet sich von "├ů┬Żenavci" ab, das am besten mit "Frauendorf" ├╝bersetzt werden kann. Da es damals im Ungarischen kein "zs" (das dem slowenischen ├ů┬ż heute entspricht) gab, wurde der Laut durch "gy" ersetzt und an die Stelle der Endung "-vci" ("-dorf") trat das ungarische "-falu" ("-dorf").Der Ort geh├Ârte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Ab 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Gyanafalva verwendet werden. Nach Ende des ersten Weltkriegs wurde nach z├Ąhen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Vertr├Ągen von St. Germain und Trianon 1919 ├ľsterreich zugesprochen. Der Ort geh├Ârt seit 1921 zum neu gegr├╝ndeten Bundesland Burgenland (siehe auch Geschichte des Burgenlandes).Jennersdorf ist seit 1921 Bezirksvorort und wurde 1977 zur Stadt erhoben. Das Stadtmotto lautet: "Jennersdorf, die Stadt an der Therme Loipersdorf."

Quellenangabe: Die Seite "Jennersdorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 16. Februar 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Jennersdorf.Geschichte.

erfolgte 1187 in einer Bulle Papst Urbans III.. Der Name leitet sich von "├ů┬Żenavci" ab, das am besten mit "Frauendorf" ├╝bersetzt werden kann. Da es damals im Ungarischen kein "zs" (das dem slowenischen ├ů┬ż heute entspricht) gab, wurde der Laut durch "gy" ersetzt und an die Stelle der Endung "-vci" ("-dorf") trat das ungarische "-falu" ("-dorf").Der Ort geh├Ârte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Ab 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Gyanafalva verwendet werden. Nach Ende des ersten Weltkriegs wurde nach z├Ąhen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Vertr├Ągen von St. Germain und Trianon 1919 ├ľsterreich zugesprochen. Der Ort geh├Ârt seit 1921 zum neu gegr├╝ndeten Bundesland Burgenland (siehe auch Geschichte des Burgenlandes).Jennersdorf ist seit 1921 Bezirksvorort und wurde 1977 zur Stadt erhoben. Das Stadtmotto lautet: "Jennersdorf, die Stadt an der Therme Loipersdorf."

Quellenangabe: Die Seite "Jennersdorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 16. Februar 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Infrastrukur/Einrichtungen:
Henndorf im Burgenland
Vossen
Jennersdorf
Grieselstein
Liste der denkmalgesch?┬╝tzten Objekte in Jennersdorf


Die Seite Kategorie: Jennersdorf aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Jennersdorf.Verkehr.

Der Bahnhof liegt an der Steirischen Ostbahn (Graz Hbf - Grenze bei Mogersdorf), die weiter nach Budapest Keleti pu als Ungarische Westbahn f├╝hrt, ausserdem gibt es den REX nach Wien S├╝dbahnhof und Wiener Neustadt Hauptbahnhof ├╝ber Szombathely und Sopron.

Quellenangabe: Die Seite "Jennersdorf.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 16. Februar 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Jennersdorf.Galerie.

Kriegsdenkmal in JennersdorfInnenansicht der PfarrkircheAufnahmegeb├Ąude im Bahnhof JennersdorfBr 2016 der ├ľBB im Bahnhof Jennersdorf mit Doppelstockwagen namens "Wiesel"

Quellenangabe: Die Seite "Jennersdorf.Galerie." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 16. Februar 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Jennersdorf.Wirtschaft.

Es existieren Betriebe der Textilindustrie (Vossen Frottierwaren), des Lebensmittelgrosshandels, der Lederverarbeitung (Boxmark), Optoelektronik (Ledon Lighting, Lumitech und Lexedis), des Bauwesens (hagebau Niederer) und ein Technologiezentrum.

Quellenangabe: Die Seite "Jennersdorf.Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 16. Februar 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.





Jennersdorf.Freizeit und Sport.

  • Freibad
  • Skatepark
  • Fussballplatz
  • Raabtal-Radwanderwege
  • Kanufahrten: im Sommer auf der Raab

Quellenangabe: Die Seite "Jennersdorf.Freizeit und Sport." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 16. Februar 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Jennersdorf.Freizeit und Sport.

  • Freibad
  • Skatepark
  • Fussballplatz
  • Raabtal-Radwanderwege
  • Kanufahrten: im Sommer auf der Raab

Quellenangabe: Die Seite "Jennersdorf.Freizeit und Sport." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 16. Februar 2010 19:44 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.


Pernegg (Nieder├Âsterreich).Geografie.Einwohnerentwicklung.

Nach dem Ergebnis der Volksz├Ąhlung 2001 gab es 744 Einwohner. 1991 hatte die Marktgemeinde 782 Einwohner, 1981 818 und im Jahr 1971 1007 Einwohner.

Quellenangabe: Die Seite "Pernegg (Nieder├Âsterreich).Geografie.Einwohnerentwicklung." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 17. M├Ąrz 2010 09:47 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Raabs an der Thaya.Geografie.

Raabs an der Thaya liegt im n├Ârdlichen Waldviertel in Nieder├Âsterreich. Hier vereinigen sich die beiden Quellfl├╝sse der Thaya, die Deutsche Thaya und die M├Ąhrische Thaya. Die Fl├Ąche der Stadtgemeinde umfasst 134,65 Quadratkilometer. 27,6 Prozent der Fl├Ąche sind bewaldet.Katastralgemeinden sind Alberndorf, Eibenstein, Grossau, Koggendorf, Kollmitzd├Ârfl, Liebnitz, Lindau, Luden, Modsiedl, Mostbach, Neuriegers, Niklasberg, Nonndorf, Oberndorf bei Raabs, Oberndorf bei Weikertschlag, Oberpfaffendorf, Pommersdorf, Primmersdorf, Raabs an der Thaya, Rabesreith, Reith, Rossa, Schaditz, Speisendorf, S├╝ssenbach, Trabersdorf, Unterpertholz, Unterpfaffendorf, Weikertschlag an der Thaya, Wetzles, Wilhelmshof, Zabernreith, Zemmendorf und Ziernreith. Die Schreibweise der heutigen Ortsnamen kann leicht vom Namen der Katastralgemeinde abweichen, wie die Katastralgemeinde Grossau heute auf der Ortstafel Grossau stehen hat.

Quellenangabe: Die Seite "Raabs an der Thaya.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 15. M├Ąrz 2010 12:56 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.




Sankt Marien.Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Bauwerke.

In der Katastralgemeinde und Ortschaft N├Âstlbach befindet sich die letzte erhaltene Barackenkirche ├ľsterreichs, eine Filialkirche der r├Âm. kath. Pfarre St. Marien. Sie wurde 1963 aufgestellt und im Jahr 2000 renoviert.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Marien.Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 11. M├Ąrz 2010 17:22 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.


Ortschaften:

Jennersdorf,
Henndorf im Burgenland,
Rax,
Grieselstein,
H├Âfe:
Rax-Bergenhof,
Steinberghof,
Stangeleckhof,
Mitter-Henndorfhof,
Hartwebereckhof,

Siedlung:
Laritzgrabensiedlung,
Raxsiedlung,
Unter-Henndorfsiedlung,
Henndorf im Burgenlandsiedlung,
Bachergrabensiedlung,
Mitter-Henndorfstra├če,
Henndorf im Burgenlandstra├če,
Unter-Henndorfstra├če,
Fiedlereckstra├če,
Ober-Henndorfstra├če,

Wege:
Bergenweg,
Unter-Henndorfweg,
Henndorf im Burgenlandweg,
Laritzgrabenweg,
Grieselgrabenweg,